Ludwigsburg

Ludwigsburg, 13.11.2009
Farbenspiel in Ludwigsburg: Bei blauem Himmel fuhr das grüne Infomobil auf den für seinen charmanten Barockstil bekannten Ludwigsburger Marktplatz. Drei Stunden hat es die Bürgerinnen und Bürger in Ludwigsburg über die Bildungsprämie und den Prämiengutschein informiert. Die Volkshochschule der Stadt Ludwigsburg und die Schiller-Volkshochschule des Landkreises Ludwigsburg unterstützten die Aktion auf dem Marktplatz.
„Die Bildungsprämie ist ein eine gute Möglichkeit, um für die individuelle berufliche Weiterbildung einen Zuschuss zu erhalten“, erklärte Horst Adamczyk vom Fachbereich Bildung, Familie, Sport der Volkshochschule Ludwigsburg den Besucherinnen und Besuchern, „denn bei bestimmten Voraussetzungen können Weiterbildungskurse mit bis zu 154 Euro finanziell gefördert werden“. Erst vor kurzem stellte er für eine Hörgeräteberaterin einen Prämiengutschein aus, die diesen für einen Rhetorik-Training einsetzen möchte. Sie berät Menschen im technischen Umgang mit Hörgeräten – da sind sprachliches Geschick und Ausdrucksvermögen von großem Nutzen.  An beiden Volkshochschulen sind es jedoch meist Sprach-, Internet- und PC-Kurse, für die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Prämiengutschein einlösen.
Prachtvoller Mittelpunkt Ludwigsburgs ist das Residenzschloss, das größte erhaltene Barockschloss in Deutschland. Das Infomobil legte daher vor seiner Weiterfahrt zur nächsten Station in Leonberg noch einen kurzen Stopp vor dieser Postkartenkulisse ein.

Das Infomobil macht Station auf dem Ludwigsburger Marktplatz.

 

Petra Bötz und Horst Adamczyk von der Volkshochschule Ludwigsburg sind mit viel Spaß an der Sache dabei.

 

Berufliche Weiterbildung in die eigene Hand nehmen – Elke Fillafer von der Schiller-Volkshochschule des Landkreises Ludwigsburg.

 

Andrang am Infomobil in Ludwigsburg.