Hannover/Laatzen

Hannover/Laatzen, 16.11.2009
Bevor das Bildungsmobil auf der Nordtour die Grenze zur niedersächsischen Landeshauptstadt überquerte, machte es am Vormittag Halt in Laatzen. Im Leine-Center begrüßte Volkshochschulleiter Wolfgang Wüstefeld das Team und freute sich über die Unterstützung, die Bildungsprämie noch bekannter zu machen. „Die Medien in Laatzen haben im März zwar bereits ausführlich über die Bildungsprämie berichtet, doch es dürfen gerne noch mehr Interessierte sein“, so Wüstefeld, der seit 23 Jahren an der Leine-Volkshochschule tätig ist.

Das Infomobil fand regen Zuspruch im Leine-Center in Laatzen.

 

Volkshochschulleiter Wolfgang Wüstefeld bekam Besuch vom Team der Leine-Center-Lotsen, einem Einkaufs-begleitservice u. a. für Seniorinnen und Senioren oder Eltern mit Kleinkindern.


Gegen Mittag nahm das Bildungsmobil dann seine Fahrt Richtung Hannover auf. Auf dem Platz der Weltausstellung präsentierte es sich gemeinsam mit der ansässigen Beratungsstelle, der Weiterbildungsberatung Hannover. Dahinter verbirgt sich ein Zusammenschluss aus der Ada und Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover sowie dem Bildungsverein Hannover. Das vierköpfige Team der Bildungsprämie ließ sich vom einsetzenden Regen nicht abschrecken und beriet auf dem gut besuchten Platz in der Innenstadt die Interessenten zur Bildungsprämie.

Das Team der Weiterbildungsberatung Hannover (v. l. n. r.): Joachim Melcher, Wolfgang Braulich, Julia Tarczewski, Martina Poick.

 

Martina Poick und Joachim Melcher im Gespräch mit Passantinnen in Hannover.