Günzburg

Günzburg, 23.11.2009
Zum Start der dritten Tourwoche im Süden Deutschlands besuchte das Infomobil Günzburg an der Donau und machte Station auf dem Wätteplatz, benannt nach der ehemaligen Pferdeschwämme (Wätte). Dass dieser Platz eine zeitlang auch Ferkelmarkt hieß, daran erinnert der kleine Schweinchenbrunnen, neben dem das Infomobil Station machte. Hier begrüßte Norbert Mäusle, Prämienberater und Programmbereichsleiter „Beruf“ an der Volkshochschule Günzburg, das Tourteam.
Für Norbert Mäusle war es nie eine Frage, dass die Volkshochschule Günzburg Beratungsstelle für die Bildungsprämie wird: „Wir waren sehr begeistert, dass die berufliche Weiterbildung auch für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gefördert wird. Ich wünsche und hoffe für die Bildungsprämie viel Erfolg im gesamten Bundesgebiet.“
Unter den Günzburgerinnen und Günzburgern, die das Infomobil aus der Nähe betrachteten und sich über die Bildungsprämie informierten, war auch Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Er freute sich über den Besuch des Infomobils in seiner Stadt und berichtete, dass Bildung in Günzburg eine sehr hohe Priorität habe und hier auf Lebenslanges Lernen gesetzt wird: „In einem Zeitalter, in dem sich nicht nur die Technologie, sondern das gesamte Werteempfinden, die Ökologie und Ökonomie, im Umbruchprozess befinden, kommt es mehr denn je darauf an, gute und vor allem auch in der breiten Mehrheit akzeptierte Bildungssysteme zu präsentieren.“
Landrat Hubert Hafner stattete dem Infomobil ebenfalls einen Besuch ab und unterstrich die Bedeutung der Weiterbildung im Landkreis Günzburg: „Auch für unsere Region ist das Lebenslange Lernen angesagt. Deshalb ist es für mich selbstverständlich, diese Aktion des Bundesbildungsministeriums zu unterstützen.“

 

Gemeinsam stark für Bildung (v. l. n. r.): Norbert Mäusle (Bildungsprämienberater und Programmbereichsleiter „Beruf“, VHS), Landrat Hubert Hafner, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Petra Demmel (Geschäftsführerin und pädagogische Leiterin, VHS) und Walter Czech (Erster Vorsitzender, VHS)

Prämienberater Norbert Mäusle (l.) informierte über die Bildungsprämie.

Das Infomobil vor dem Haus der Bildung, das unter anderem die Volkshochschule Günzburg beherbergt