Eine Person hält einen Spargutschein in den Händen.

Der Spargutschein

Mit einem Spargutschein (Weiterbildungssparen) können Sie teurere (und häufig länger laufende) Weiterbildungsmaßnahmen finanzieren – unabhängig von Ihrem Einkommen und den weiteren Förderbedingungen, die für den Prämiengutschein gelten. Voraussetzung für den Einsatz eines Spargutscheins ist ausschließlich das Vorhandensein eines entsprechenden Ansparguthabens nach dem Vermögensbildungsgesetz (Gesetzestext zur Förderung der Vermögensbildung, VermBG).

Mithilfe des Spargutscheins können Sie aus dem Guthaben vorzeitig einen Betrag für eine Weiterbildung entnehmen, ohne dass Ihnen dadurch der Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage verloren geht.

Mehr Infos zum Spargutschein finden Sie im Kasten "Informationen zum Spargutschein" in der rechten Spalte.

Der Spargutschein wird ebenfalls nach einem Beratungsgespräch in einer Bildungsprämien-Beratungsstelle ausgegeben. Sprechen Sie Ihre Beraterin bzw. Ihren Berater bei Interesse gezielt auf den Spargutschein an!

Anschließend klären Sie das weitere Vorgehen mit Ihrem Finanzinstitut.

Mit der Beratungsstellensuche finden Sie eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe.