Weiterbildungsbonus Hamburg

Weiterbildungsförderung Hamburg

Der Weiterbildungsbonus

Wer wird gefördert?
Mit dem „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ werden sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in kleinen und mittleren Unternehmen aller Branchen gefördert. Es profitieren vor allem geringer qualifizierte und ungelernte Beschäftigte sowie Beschäftigte mit aufstockenden/ergänzenden Leistungen nach dem SGB II. Im Rahmen des Programms können weitere Zielgruppen gefördert werden, dazu gehören u.a. Solo-Selbständige, Minijobbende, Teilzeitbeschäftigte und Ältere. Für Beschäftigte und Selbstständige aus dem Handwerk und der Kreativwirtschaft werden Förderangebote bereitgestellt. 

Was wird gefördert?
Mit dem „Hamburger Weiterbildungsbonus PLUS“ werden berufliche Weiterbildungsmaßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen gefördert und Informationen zur individuell passenden Qualifizierung bereitgestellt. Bei Bedarf wird auch ein individuelles Qualifizierungscoaching angeboten. Dabei werden Qualifizierungsinhalte und –ziele gemeinsam mit den Kundinnen und Kunden in einem Bildungsplan zusammengestellt und deren finanzielle Förderung geklärt. Es werden insbesondere die Fortbildungen gefördert, für die es keine geeigneten Förderangebote gibt. Gefördert wird Themen übergreifend über alle Branchen. Dabei stehen die Themen Digitalisierung, Umwelt und Nachhaltigkeit besonders im Fokus.

Wie wird gefördert?
Der flexible Zuschuss zur Weiterbildung wird schnell und unbürokratisch bewilligt, sofern die Arbeitgebenden bestätigen, dass die Maßnahme für das berufliche Fortkommen förderlich ist. Selbstständige bestätigen die Notwendigkeit mit einem Motivationsschreiben. Die Höhe der Förderungen richtet sich nach der Zielgruppenzugehörigkeit und der inhaltlichen Ausrichtung.
Es können im Rahmen des Qualifizierungscoachings mehrere berufliche Qualifizierungen gefördert werden.

Wo finde ich Informationen?
Fragen beantwortet zwei P Plan telefonisch unter der Telefonnummer 040 211 12-536. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet auf www.weiterbildungsbonus.net.