Foto einer Personengruppe, Förderung - unabhängig vom Arbeitgeber!

Voraussetzungen für den Erhalt der Förderung

Erwerbstätige, die Interesse an einer beruflichen Weiterbildung haben, können Prämiengutscheine der Bildungsprämie noch bis Ende 2021 erhalten.

Was ist die Bildungsprämie?

  • Mit der Bildungsprämie unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung Erwerbstätige mit einem geringen Einkommen, die eine berufsbezogene Weiterbildung machen möchten. Gefördert wird die individuelle Weiterbildung, unabhängig vom Arbeitgeber. Das Programm wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds kofinanziert.
  • Der Prämiengutschein der Bildungsprämie ist ein 50%-Zuschuss. Der Staat übernimmt die Hälfte der Seminarkosten, bis zu maximal 500 Euro. Vorausgesetzt: Die Weiterbildung hat noch nicht begonnen und es wurde noch keine Rechnung ausgestellt oder bezahlt. Weiterbildungsinteressierte zahlen daher selbst nur einen Teil der Kosten an den Weiterbildungsanbieter. 
  • Förderberechtigt sind Menschen, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind. Dies gilt auch, wenn der Arbeitsvertrag für Kurzarbeitende oder aufgrund von Eltern- oder Pflegezeit im Stundenumfang vorübergehend reduziert ist oder ruht.
  • Zudem verfügen diese Personen über ein zu versteuerndes Einkommen (zvE) von maximal 20.000 Euro, bei gemeinsam veranlagten Paaren sind es maximal 40.000 Euro. Das zvE wird individuell errechnet und ist deutlich niedriger als das Bruttoeinkommen.
  • Der Prämiengutschein ist 6 Monate gültig.
  • Wo gibt es den Prämiengutschein? Den Prämiengutschein erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer der bundesweit zertifizierten Bildungsprämien-Beratungsstellen. Vielerorts ist eine Beratung auf Distanz möglich.

Die Förderung ist einfach zu beantragen und vielfältig einsetzbar. Beispiele für Menschen, die die Bildungsprämie - zum Teil mehrfach - genutzt haben, finden Sie in unseren Weiterbildungsgeschichten

Bisher wurden bereits über 400.000 Prämiengutscheine ausgehändigt. Mit dem Vorab-Check lässt sich schnell herausfinden, ob auch Sie die Bildungsprämie nutzen können.