Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsförderung Nordrhein-Westfalen

Der Bildungsscheck

Wer wird gefördert?
Mit dem Bildungsscheck wird aus ESF-Mitteln die Beteiligung an beruflicher Weiterbildung gefördert. Der Bildungsscheck richtet sich dabei insbesondere an Beschäftigte, Berufsrückkehrende und Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen mit maximal 249 Mitarbeitern. Den Bildungsscheck gibt es im individuellen und betrieblichen Zugang im Anschluss an eine ortsnahe und neutrale Beratung.

Gefördert werden Personen im individuellen Zugang, die in Nordrhein-Westfalen wohnen oder arbeiten und deren zu versteuerndes Jahreseinkommen zwischen 20.000 Euro und 40.000 Euro (bzw. zwischen 40.000 Euro und 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) liegt. Ein Bildungsscheck im betrieblichen Zugang über den Arbeitgeber mit Sitz oder Unternehmensstätte in NRW kann nur in Unternehmen mit mindestens einem und höchstens 249 Mitarbeitern ausgegeben werden.

Was wird gefördert?
Der Bildungsscheck kann für Weiterbildungen im beruflichen Kontext eingesetzt werden.

Wie wird gefördert?
Der Bildungsscheck wird im Rahmen einer Beratung in einer der Beratungsstellen des Landes ausgestellt. Die kostenlose Beratung wird in 225 Beratungsstellen in ganz Nordrhein-Westfalen angeboten. Der Bildungsscheck beinhaltet einen Zuschuss von 50% der Ausgaben für eine Weiterbildungsmaßnahme, höchstens jedoch 500 Euro. Der Bildungsscheck wird bei Kursbuchung vom jeweiligen Weiterbildungsanbieter „eingelöst“, der diesen dann mit dem Land Nordrhein-Westfalen abrechnet.

Im individuellen Zugang kann jährlich ein Bildungsscheck ausgegeben werden, im betrieblichen Zugang jährlich bis zu zehn Bildungsschecks.

Wo finde ich Informationen?
Interessierte wenden sich an eine Bildungsberatungsstelle in der Nähe ihres Wohnortes. Das Land bietet im Internet eine Beratungsstellensuche an: www.weiterbildungsberatung.nrw/beratungsstellensuche. Informationen erteilt auch das Infotelefon berufliche Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen unter der Rufnummer 0211 83719 29.